Machen Sie mit beim Schweizer Zukunftspreis 2021

Mit dem Schweizer Zukunftspreis würdigt die Initiative «Mission Zéro» der AEE SUISSE aussergewöhnliche Leistungen in der Entwicklung und Umsetzung von innovativen, technologieorientierten oder wissensbasierten Produkten, Dienstleistungen und Verfahren als Antworten auf den Klimawandel. Der Schweizer Zukunftspreis will die Kreativsten und Besten unter ihnen finden und sie für ihren Ideenreichtum auszeichnen.

Das Motto «Wirtschaft im (Klima-)Wandel» ist bewusst offen formuliert. Mit welchen Lösungen – ob Marktleistungen oder betriebliche Abläufe – und in welchem Stadium – bereits seit Jahren in die Tat umgesetzt, kürzlich eingeführt oder erst in der Planung und Entwicklung – spielt keine Rolle. Jede*r kann Klimaheld*in 2021 werden, denn der Schweizer Zukunftspreis zeichnet Ideen, Mut, Engagement und Leidenschaft aus!

Worauf legt die Jury Wert?

Die erfahrene Jury bewertet die unterschiedlichen Lösungen objektiv und fair nach folgenden Kriterien:

Wie läuft die Bewerbung ab?

Ihre Bewerbung startet mit dem Ausfüllen des folgenden Bewerbungsformulars. Nach Eingang der Bewerbungen bis spätestens 31. Januar 2021 bewertet die Jury die Bewerbungen und trifft eine Vorauswahl. In einem zweiten Schritt erfolgt ein Public Voting über die von der Jury nominierten Finalist*innen und Lösungen auf Basis speziell erstellter Firmenportraits.

Jetzt bewerben

Kontakt und weitere Informationen

Die fachliche Leitung der Jury sowie des Nominierungs- und Bewertungsprozesses obliegt der Firma Cardea AG, die sich seit 1999 auf professionelle, unabhängige und treffsichere Auswahl von Beratungsunternehmen, Experten und Dienstleistern spezialisiert (www.cardea.ch). Im Rahmen eines pro bono Engagements stellt Cardea diese Expertise und Unterstützung dem Schweizer Zukunftspreis zur Verfügung.

Wenn Sie Fragen zum Schweizer Zukunftspreis oder zur Bewerbung haben, wenden Sie sich bitte an:

Eva Manger-Wiemann, Managing Partner, Cardea AG
T. +41 44 350 2857